Serie Design: 2. Was macht Design?

Design schafft Orientierung. Wir leben in einer Welt, die sehr schnelllebig und sehr komplex ist und in der alles um unsere Aufmerksamkeit buhlt. Hier bietet Design Orientierung.

Design schafft Ordnung und vermittelt Wissen. Designer bereiten Informationen so auf, dass sie verständlich werden.

Design ist Bestandteil unserer alltäglichen Erfahrung – unserer Alltagskultur. Wir sind umgeben von Design, wir leben mit Design, wir gehen täglich damit um. Design konstruiert unsere Wirklichkeit mit.

Design schafft Bedeutung. Wir alle definieren uns über die Kleidung und/oder die Schmuckstücke, die wir tragen, darüber, wie wir unsere Wohnung einrichten oder darüber welche Dinge wir sonst noch so besitzen. Wir definieren uns über diese Dinge, bzw. grenzen uns von anderen ab. Hier spielt Design eine wichtige Rolle, denn Design schafft Bedeutung.

Prof. Dr. Michael Erlhoff von der Köln International School of Design hat bei einer Veranstaltung in der Handelskammer Hamburg ein schönes Beispiel dazu gebracht: Früher haben sich, hauptsächlich Männer, über die Autoschlüssel (also die Automarke) und die Zigarettenmarke, die auf Ihrem Schreibtisch lagen, definiert. Heute erfüllt das Smartphone diese Funktion.

Die Smartphones sind ein sehr gutes Beispiel für die identitätsstiftende Bedeutung von Design: Sie bieten durch das Design, sowohl des Telefons an sich, als auch der Software und der sogenannten Apps viele Möglichkeiten sich sein ganz individuelles Telefon zusammenzubauen und so seine Identität und Persönlichkeit in dieses Telefon einzubringen. Außerdem kauft man, je nachdem welche Smartphone-Marke man auswählt das Marken-Image gleich mit.

Fortsetzung folgt: 3. Was ist ein Corporate Design?

Dieser Beitrag wurde unter Design veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.