Ich weiß wo mein Essen herkommt. Solidarische Landwirtschaft und Regionalwert AG

Tomatenpflanzen

Ein klein wenig kann ja fast jeder, sei es auf dem Balkon oder im Garten, sich selbst mit Lebensmitteln versorgen. Da weiß ich dann genau wo meine Tomaten herkommen. Aber was ist mit allem anderen was man an Grund-Lebensmittel noch so braucht? Dazu möchte ich einmal kurz zwei interessante Möglichkeiten vorstellen: Die solidarische Landwirtschaft und die Regionalwert AG.

Das Prinzip der solidarischen Landwirtschaft ist eigentlich ein einfaches: Eine Gemeinschaft bezahlt einem Landwirt monatlich einen festen Betrag und dieser produziert im Gegenzug für diese Gemeinschaft Nahrungsmittel. Der große Vorteil dieser Art der Landwirtschaft ist, dass der Landwirt immer mit einem festen Betrag kalkulieren kann und dadurch unabhängig ist von Preisschwankungen und Ernteausfällen. Der Vorteil für die Gemeinschaft ist, dass sie wirklich regionale Lebensmittel bekommen und genau wissen wo und wie diese produziert worden sind. Und sie unterstützen so natürlich auch eine ökologische  und damit zukunftsfähige Form der Landwirtschaft.

In der Praxis funktioniert dies zum Beispiel beim Kattendorfer Hof so, dass es in Hamburg mehrere Lagerräume gibt wo einmal in der Woche Gemüse, Obst, Fleisch und was der Landwirt sonst noch so produziert hinliefert wird und die Leute der Gemeinschaft holen sich dann ihren jeweiligen Anteil dort ab.

Sehr interessant finde ich auch die Idee der Regionalwert AGs. In Hamburg gründet sich zur Zeit eine. Die Idee dahinter ist es einen regionalen Wertschöpfungsverbund zu schaffen. Die Regionalwert AG investiert in nachhaltige regionale Unternehmen – von der Landwirtschaft bis zum Handel, die sich verpflichten hochwertige Produkte herzustellen und sich gegenseitig möglichst viele Waren/Rohstoffe abzunehmen um diese weiter zu verarbeiten (z.B. bei Lebensmitteln). Das Ziel ist eine transparente, soziale und ökologische Lebensmittelkette bei der insbesondere kleine Betriebe eine Chance bekommen sollen. Bürger können sich beteiligen indem sie in Regionalwert Aktien investieren.