Geräusche schmelzender Eisberge

Screenshot_Iceberg Songs

Iceberg Songs heißt ein interessantes Projekt von der UN Framework Convention on Climate Change in Kooperation mit Musikern. Das Alfred-Wegener-Institut hat mit der Unterwasser-Horchstation PALAOA die Geräusche von schmelzenden Eisbergen aufgenommen. Musiker verarbeiten diese zu Musik, die man sich auf der Website anhören und ansehen kann, denn die Musik wird von Visualisierungen begleitet, die die Frequenzbereiche und Lautstärken sichtbar machen.

Die Seite Iceberg Songs wurde zur Welt Klima Konferenz in Paris veröffentlicht und thematisiert den Klimawandel auf ganz besondere und sehr emotionale Weise. Jeder Besucher kann die Zeit, die er mit dem Anhören der Musik verbracht hat sammeln. Die gesammelte Zeit soll dann 6 Monate später den Politikern und Verantwortlichen symbolisch übergeben werden.

Besonders spannend finde ich die originalen Eisberg Geräusche, die sich wirklich ziemlich leidend und unheimlich anhören. Man kann sie sich auch herunterladen und selbst neu mixen.

Dieser Beitrag wurde unter Design, Leben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.