DAS FAHRRAD

Rad_zu_verschenken

Die Ausstellung DAS FAHRRAD im Museum der Arbeit Hamburg zeigt einen interessanten und unterhaltsamen Einblick in die Kulturgeschichte des Fahrrades – von den Anfängen des Rades bis heute. Zu sehen sind viele Fahrräder, vom Hochrad von 1885 bis zu ganz aktuellen Innovationen, wie einem ultraleicht Carbonrad von 2014 – oft mit interessanten Antriebsvarianten, neuartigen Rahmen, speziellen Details oder besonderen Aufbauten zu bestimmten Zwecken. Mich hat hier besonders das Fahrrad eines mobilen Messerschleifers fasziniert, das eine eingebaute Werkbank, mit im Lenker integriert hat und wo der Antrieb nicht nur das Fahrrad antreibt, sondern auch den Schleifstein. Oder kennt Ihr die sogenannte Pornoschaltung des Bonanzarads? Wer will kann sich auch einmal auf einen Hochrad-Nachbau setzen und in einem Ständer Probefahren.

Auch die Kultur rund um das Fahrrad findet Platz in der Ausstellung. Von Wohnaccessoires über Musik (hier darf natürlich das Video der Hamburger Band Fischmob mit dem Lied Bonanzarad nicht fehlen) bis zu alten Schlauchflickenautomaten und Fahrradfahrmode aus den 20er Jahren. Außerdem geht die Ausstellung auch auf politische Themen ein, wie die bisherige und zukünftige Verkehrsplanung in Hamburg oder auch die monatlich stattfindende Fahrraddemo critical mass.

Wer ein Herz fürs Radfahren und sein Rad hat sollte die Ausstellung unbedingt besuchen – sie läuft noch bis zum 01.03.2015.

www.museum-der-arbeit.de

Foto: Das ist Fahrrad-Verschenkkultur – so geschehen am S-Bahnhof Hochkamp