Blumenerde – bitte torffrei

Im Moment ist Gartenhochsaison. Überall in Gärten und auf Balkonen wird gewerkelt und gepflanzt. Zum Pflanzen braucht man Blumenerde. Herkömmliche Blumenerde besteht zu 80 bis 100 Prozent aus Torf.

Torf wird in entwässerten und damit zerstörten Mooren abgebaut. Moore sind ein bis zu 5000 Jahre alter Lebensraum für seltene und meist vom Aussterben bedrohte Tier- und Pflanzenarten, der mit dem Torfabbau unwiederbringlich zerstört wird. Eine spätere Renaturierung von Mooren ist so gut wie unmöglich.

Warum verwendet man Torf als Blumenerde?

Die wichtigsten Eigenschaften von Torf sind die hohe Wasserspeicherfähigkeit, die völlige Wildkrautfreiheit und das geringe Gewicht.

Was ist die Alternative?

Inzwischen gibt es immer mehr Firmen, die torffreie Blumenerde anbieten. Ich habe sie auch schon im Baumarkt gesehen. Die Eigenschaften der torffreien Blumenerde sollen genauso gut sein, wie die der herkömmlichen torfhaltigen.

Der BUND hat einen praktischen Einkaufsführer „Torffreie Erde“ herausgegeben (hier kann er heruntergeladen werden).

weitere Informationen zum Thema: www.bund.net

Dieser Beitrag wurde unter Leben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 thoughts on “Blumenerde – bitte torffrei

  1. Liebe Sophie,
    na das passt ja, ich wollte heute Blumenerde kaufen. Über Torf hatte ich mir dabei allerdings keine Gedanken gemacht. Dank Deines mal wieder sehr informativen Posts gibt es heute also torffreie Erde.
    Liebe Grüße
    Susanne

  2. hallo ihr zwei
    ich lese euren blog schön länger und ich finde eure themen perfekt. dankeschön
    weiter so. lächel

    • Liebe Christa, danke für Deinen netten Kommentar! Das freut uns sehr! Gern machen wir weiter wie bisher ;-). Liebe Grüße Sophie

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.