Anleitung: Briefumschläge direkt wiederverwenden

Es ist eigentlich gar nicht nötig, sich Briefumschläge zu kaufen. Jeden Tag kommen viele Briefe in Umschlägen, die man, wenn man sie vorsichtig öffnet, sehr gut wiederverwenden kann. Wie das geht und was man dazu braucht zeigt folgende Anleitung.

Erforderliche Materialien:

  1. zu verschickendes Druckstück (Brief)
  2. ein alter Briefumschlag, der sauber mit einem Brieföffner geöffnet wurde
  3. weiße Aufkleberreste (hier kann man z.B. das verwenden, was auf DIN A4
    Etikettenbögen zum Selbstbedrucken nach dem Abziehen der Etiketten
    übrigbleibt)
  4. Schere
  5. Cutter
  6. Washi (Reispapier) Klebeband
  7. optional: Aufkleber, der auf die Wiederverwertung hinweist
  8. Lineal

Zuerst müssen die alte Frankierung und die Adresscodierung (der neonorange Strichcode) abgeklebt werden. Dazu die weißen Aufkleberreste mit Hilfe von Lineal und Cutter in der richtigen Größe zuschneiden und aufkleben.

Dann das zu verschickende Druckstück (Brief) in den Briefumschlag stecken.

Das Washi Band an der geöffneten Briefumschlagkante so aufkleben, dass die Hälfte des Klebebands übersteht.

Den Briefumschlag umdrehen und das überstehende Klebeband auf der Rückseite festkleben. Optional kann noch ein Aufkleber angebracht werden, der auf die Wiederverwendung des Briefumschlags hinweist.

Nun ist der Brief verschickfertig – fehlt nur noch die Briefmarke.