Veranstaltungshinweis: Alles oder nix – Was ändert mein Konsum?

Am kommenden Montag, den 02.03.2015 findet um 19:30 in der Werkstatt 3 eine sehr interessante Diskussion mit Kathrin Hartmann und Christoph Harrach zum Thema: »Alles oder nix – Was ändert mein Konsum? Über Chancen und Grenzen von strategischem und ethischem Konsum« statt. Kathrin Hartmann, Autorin von »Ende der Märchenstunde – Wie die Industrie die Lohas und Lifestyle-Ökos vereinnahmt« schätze ich sehr wegen ihrer punktgenauen und wundervoll bissigen Schreibe. Christoph Harrach ist u.a. der Gründer von Karma Konsum.

Weitere Infos zur Veranstaltung: www.werkstatt3.de

Pfui, flüssiges Plastik in Kosmetik

Eine Freundin hat mich Anfang des Jahres noch mal auf die Mikroplastik Thematik aufmerksam gemacht. Das Thema wurde, hier in Hamburg, erschreckend anschaulich in der Ausstellung »Endstation Meer?« visualisiert und thematisiert. Jedenfalls hat mich meine Freundin auf einen Einkaufsratgeber vom BUND aufmerksam gemacht. Weiterlesen

Veröffentlicht in Leben

Daunen und Tierquälerei – RDS-Label

Down_Feather_by_jm2c@flickr

Daunen halten sehr warm und sind federleicht. Deshalb werden sie in Jacken, Bettdecken oder Schlafsäcken als Füllung verwendet. Laut Wikipedia stammen 90 % der Daunen aus dem sogenannten Schlachtrupf. Das heißt, die Tiere werden erst geschlachtet und dann gerupft. 10 % der Daunen stammen aus Hand- Lebendrupf. Wenn sich hierbei an den hormonell gesteuerten Mauserprozess des Vogels gehalten wird (bei dem altes Gefieder abgestoßen wird und neues nachwächst) und vorsichtig vorgegangen wird kann auch ein Lebendrupf weitgehend schmerzfrei erfolgen.

Leider ist dies in der industriellen Geflügelhaltung mit hunderttausenden Tieren nicht der Fall und dort wird keine Rücksicht z.B. auf den Mauserfortschritt der Tiere genommen. Lebendrupf und die damit zusammenhängenden grausamen Bedingungen sind immer wieder durch internationale Tierschutzorganisationen bekannt geworden. Weiterlesen