Suchmaschinen: Alles Google?

In Deutschland werden 9 von 10 Suchanfragen über Google getätigt. Da wundert es nicht, wenn davon ausgegangen wird, dass rund 10% aller Serverkapazitäten weltweit von Google genutzt werden. Die interessante Frage wie viel CO2 eine Google-Suche verursacht ist umstritten. Hier geistern viele Zahlen durch das Internet. Google selber gibt an, dass eine Suchanfrage 0,2g CO2 verursacht. Andere Quellen sprechen von bis zu 7g CO2. Bei mehr als 140 Millionen Suchanfragen täglich (alleine aus Deutschland) kommt eine beachtliche Menge zustande. Google tut aber einiges, im Gegensatz zu Facebook, das ebenfalls bis zu 10% der weltweiten Serverkapazitäten nutzt, um den eigenen CO2 Verbrauch zu reduzieren. Sie investieren in regenerative Energien, um damit die Rechenzentren zu versorgen. Googles erklärtes Ziel ist es CO2-neutral zu werden.

Neben Google gibt es alternative Suchmaschinen. Diese sind anders als Google nicht primär auf serverseitige Energieeffizienz ausgelegt. Drei Alternativen sollen hier kurz vorgestellt werden:

Weiterlesen