Energieberg Georgswerder

IMG_20160522_113610

Am Wochenende war ich zum ersten Mal auf dem sogenannten Energieberg Georgswerder. Das ist eine Mülldeponie, die gesichert, abgedeckt und begrünt worden ist. Auf dem Berg stehen zwei Windräder und eine Photovoltaikanlage. Rund um die Kuppe des Hügels gibt es einen Horizontweg von dem aus man einen interessanten Blick über ganz Hamburg hat. Weiterlesen

Hunde Fahrradbox selbstgebaut

IMG_20160417_171614

Der riesige Weidenkorb, den ich auf meinem Gepäckträger montiert hatte, ist nach ca. 3 Jahren auseinander gefallen und ich musste mir eine neue Möglichkeit überlegen den Hund auf dem Fahrrad zu transportieren. Nach Körben habe ich geschaut, aber die haben nicht zu den Maßen des Hundes gepasst. Die einen waren zu klein und wenn sie groß genug waren, dann waren sie nicht hoch genug oder zu breit. Weiterlesen

Wenn ganz kleine Veränderungen großes bewirken können

Viele Gründer behaupten, dass Ihre Idee beim Bierchen in der Kneipe entstanden sei. Bei den Gründern von Gap-Cap und ihrer Idee, die ich nun einmal kurz vorstellen möchte, wird diese Anekdote wohl tatsächlich stimmen.

Die Gründer von Gap-Cap haben die Idee, dass, wenn man bei Kronkorken an dem geriffelten Rand kleine Aussparungen machen würde (siehe Bild), man einiges an Material und damit Rohstoff einsparen könnte.

Gap-Cap Kronkorken Weiterlesen

Benefiz – Jeder rettet einen Afrikaner. Theaterstück

Benefiz_Eintrittskarte

Das Theaterstück kann ich sehr empfehlen anzusehen: Gestern Abend war ich im Deutschen Schauspielhaus Hamburg in dem großartigen Stück von Ingrid Lausund: „Benefiz – Jeder rettet einen Afrikaner.“ Ingrid Lausund schreibt unter dem Pseudonym Mizzy Meyer die Drehbücher für die großartige, preisgekrönte Serie „Der Tatortreiniger“. Weiterlesen

circle economy

Gestern war ich bei einer interessanten Veranstaltung im Designxport auf der die Designerin Christina Mertens die circle economy und die Rolle, die Designer darin spielen können, vorgestellt hat.

Die circle economy basiert auf der Idee, dass Produkte einen Lebenskreislauf haben sollten und nicht, wie bei vielen Produkten bisher, hergestellt werden um irgendwann im Müll zu landen. Weiterlesen

Geräusche schmelzender Eisberge

Screenshot_Iceberg Songs

Iceberg Songs heißt ein interessantes Projekt von der UN Framework Convention on Climate Change in Kooperation mit Musikern. Das Alfred-Wegener-Institut hat mit der Unterwasser-Horchstation PALAOA die Geräusche von schmelzenden Eisbergen aufgenommen. Musiker verarbeiten diese zu Musik, die man sich auf der Website anhören und ansehen kann, denn die Musik wird von Visualisierungen begleitet, die die Frequenzbereiche und Lautstärken sichtbar machen. Weiterlesen